Arbeitsvertragrecht

Eine Klausel, mit der sich ein Arbeitnehmer verpflichtet "im Bedarfsfall auf Anweisung auch eine andere ihm zumutbare Arbeit zu übernehmen" stellt eine unangemessene Benachteiligung nach § 307 BGB dar und ist unwirksam. Eine derartige Klausel gewährleistet nicht, dass es sich hier um eine gleichwertige Tätigkeit handelt, die übernommen werden muss.

LAG Nürnberg vom 06.07.20417 Az 2 Sa 57/17

<- Zurück zu: Aktuelles

KATHRIN DINSE
Rechtsanwältin

» Büro Wismar, Tel. (03841) 22 52 99 0
» Hegede 11 - 15 | 23966 Wismar

E-Mail: info@kanzlei-dinse.de

Arbeitsvertragsrecht

mehr

Arbeitsvertragrecht

mehr

Rügepflicht bei Ausbildungsmängeln

mehr